Jura Crêtes
Accueil OK     Plan de site     Imprimer Imprimer    
  Vous êtes ici : Revue de presse > Les dernières nouvelles en Allemagne
 
  VIDEOS des projets éoliens dans l'Arc jurassien
 
  CARTE DES PROJETS EOLIENS EN SUISSE
 
  >> REVUE DE PRESSE <<
  Presse suisse
  Presse française
  Presse allemande
  Ailleurs en Europe
  Reste du Monde
 
  -->> Oppositions
  Paysage Libre - Suisse
  Paysage Libre BEJUNE
  Travers du vent - NE
  Tramelan - JB
  Franches Montagnes- JU
  Paysage Libre - VD
  SOS Jura - VD sud
  Vallée de Joux - VD
 
  -->> Blogs
  Eolien, la presse et nous
  Voisine d'éoliennes
  Vent-de-Folie
  Vent-de-Folie's Photoblog
 
  Plateforme européenne contre l'éolien industriel - EPAW
 
  Eine kritische Auseinandersetzung mit Windenergie in der Schweiz
 
  Les projets
  Le concept national
  L'opposition
  Paroles de ...
  Efficacité énergétique
  Documents de référence
  Divers
  Protection des crêtes
  Paysage
 
  Dessins de presse
 
  Non aux Quads !
 


Les dernières nouvelles en Allemagne


01.12.2007 - Focus Online

Lärmgrenzen für Windräder

DEUTSCHLAND - Grundsatzurteil

Für Windkrafträder gelten verbindliche Lärmgrenzen. Sind sie überschritten, können sich Anwohner gegen den Bau wehren, so das Bundesverwaltungsgericht.

Nachts müssen Windräder leise seinIm vorliegenden Fall ging ein Anwohner aus dem Landkreis Birkenfeld in Rheinland-Pfalz gegen den geplanten Bau einer Windenergieanlage vor. Das Landratsamt gab damals für den Bau grünes Licht. Mittlerweile steht das Rad etwa 340 Meter vom Hof des Anwohners entfernt und ist besonders nachts sehr laut.

Der Radbetreiber muss jetzt mit drastischen Lärmschutz-Auflagen für seine Anlage rechnen: Die Richter des Bundesverwaltungsgerichts gaben – wie schon die unteren Instanzen – dem Anwohner Recht und stärkten zugleich den Schutz von Anwohnern gegenüber Gewerbelärm (Az. 4 C 2/07).

Unzulässige Lärmquelle
Bislang war unklar, ob sich Windradbetreiber an Bestimmungen in der „TA Lärm“ halten müssen. Diese Verwaltungsvorschrift regelt Grenzwerte, hat aber keinen Gesetzesrang. „Mit der Entscheidung haben die Richter bestätigt, dass die Werte zur Überprüfung verbindlich sind“, sagte ein Gerichtssprecher FOCUS Online. Damit müssen sich Behörden, Gerichte und Anlagenbauer an die Werte im Abschnitt 6.9 der Vorschrift halten. Das gilt für kleine wie große Windräder – ob sie nun eine extra Genehmigung nach dem Immissionsschutzrecht brauchen, ist dabei irrelevant.

Ruhe: Auch in der Wohnküche
Ein weiterer Streitpunkt zwischen Anwohnern und Anlagenbetreibern betrifft die Frage, in welchen Räume die Grenzwerte eingehalten werden müssen. Die Leipziger Richter stellten klar, dass nicht nur das Schlafzimmer ein Hort der Ruhe sein muss, sondern auch eine Wohnküche als schutzbedürftiger Raum im Sinne von Nr. A. 1.3 TA anzusehen ist.

Seit 1996 fördert der Gesetzgeber den Ausbau erneuerbarer Energien. Prinzipiell müssen Kommunen Windräder zulassen, können aber über den Standort bestimmen. Seitdem gibt es immer wieder Ärger zwischen Betreibern und Kommunen. Experten schätzen die Zahl der Streitfälle auf 600 bis 700 pro Jahr.

29.08.07

Pas d'informations pour cette catégorie
 
 
  © 2021 Arcantel SA. Tous droits réservés - Un produit Internet Solutions by Arcantel SA
Retour Homepage