Jura Crêtes
Accueil OK     Plan de site     Imprimer Imprimer    
  Vous êtes ici : Revue de presse > Revue de presse suisse
 
  VIDEOS des projets éoliens dans l'Arc jurassien
 
  CARTE DES PROJETS EOLIENS EN SUISSE
 
  >> REVUE DE PRESSE <<
  Presse suisse
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  2001
  2000
  Presse française
  Presse allemande
  Ailleurs en Europe
  Reste du Monde
 
  -->> Oppositions
  Paysage Libre - Suisse
  Paysage Libre BEJUNE
  Travers du vent - NE
  Tramelan - JB
  Franches Montagnes- JU
  Paysage Libre - VD
  SOS Jura - VD sud
  Vallée de Joux - VD
 
  -->> Blogs
  Eolien, la presse et nous
  Voisine d'éoliennes
  Vent-de-Folie
  Vent-de-Folie's Photoblog
 
  Plateforme européenne contre l'éolien industriel - EPAW
 
  Eine kritische Auseinandersetzung mit Windenergie in der Schweiz
 
  Les projets
  Le concept national
  L'opposition
  Paroles de ...
  Efficacité énergétique
  Documents de référence
  Divers
  Protection des crêtes
  Paysage
 
  Dessins de presse
 
  Non aux Quads !
 


Revue de presse suisse


11.09.2012 - Basler Zeitung

Scharfe Kritik an Windkraftstudie

BASEL - 15 neue Windpark könnten künftig die die Stromprobleme des Baselbiets lösen. Landschaftsschützer kritisieren die Studie als unseriös. Tierschützer sorgen sich zudem um die Vögel im Baselbiet.

Die Baselbieter Regierung plant den Atomausstieg. Sie will mit Windkraftwerken dereinst 25 Prozent des Stromverbrauchs decken. Soll das Baselbiet voll auf Windkraft setzen?

Die Windparkpläne der Baselbieter Regierung werden allgemein begrüsst. SP-Landrat Hannes Schweizer, der 2007 den Anstoss zur aktuellen Studie gab, freut sich über die Vision: «Damit ist die ewige Behauptung, dass Windkraft im Baselbiet nichts bringen würde, widerlegt.» Allerdings glaubt er nicht daran, dass alle Standorte realisiert werden können. «Man sollte sich auf den Bau von einzelnen Windparks konzentrieren. Schon zwei Anlagen mit je zehn Turbinen wären ein wertvoller Beitrag.»

Dieser Meinung ist auch der Baselbieter SP-Nationalrat Eric Nussbaumer, ein profilierter Befürworter für erneuerbare Energien: «Wichtig ist die Botschaft, dass sogar eine bürgerliche Regierung sagt: Windkraft hat Potenzial.» Dass im besten Fall ein Viertel der Baselbieter Energie aus Windkraft stammen könnte, überrascht Nussbaumer nicht. «Meiner Meinung nach sind mit Fotovoltaik locker 30 bis 40 Prozent möglich. Wenn man dann noch die Wasserkraft und die Effizienzsteigerung dazu zählt, wird klar, dass die Energiewende möglich ist.» Das grösste Problem sei jedoch stets die Realisierung. Vor allem von Anwohnern und Naturschützern erwartet er Widerstand.

Kritik und Skepsis an den Plänen

Und tatsächlich bläst der Baselbieter Regierung vonseiten Naturschutz ein rauer Wind entgegen: «Die Pläne sind völlig unrealistisch», sagt Raimund Rodewald von der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz. Besonders stört ihn, dass unter den fünf priorisierten Standorten deren vier im Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung (BLN) stehen. «Kein Land in Europa überstellt seine höchstgeschützten Landschaften mit Windpärken», so Rodewald. Auch im Windkonzept Schweiz seien BLN-Gebiete zu Tabuzonen erklärt worden. «Um solche Anlagen zu realisieren, müsste man das Bundesrecht ändern.» Für eine seriöse Studie hätte seine Organisation miteinbezogen werden müssen, so Rodewald.

Dies geschah beispielsweise bei Pro Natura: «Wir haben an einem Workshop teilgenommen», sagt die Baselbieter Präsidentin Mirjam Würth. «Allerdings wurden wir nicht informiert, welche unserer Inputs aufgenommen wurden.» Würth sieht die Pläne mit einer gewissen Skepsis, hält aber fest: «Wir wehren uns nicht grundsätzlich gegen Windenergie, zumal Klimaschutz immer auch Umweltschutz ist.» Es gehe nun darum, in den einzelnen Fällen eine Güterabwägung zu machen. «Wenn beispielsweise ein wichtiges Vogelzuggebiet beeinträchtigt würde, wäre das für uns ganz klar nicht vereinbar», so Würth.

___________________

Umfrage

Die Baselbieter Regierung plant den Atomausstieg. Sie will mit Windkraftwerken dereinst 25 Prozent des Stromverbrauchs decken. Soll das Baselbiet voll auf Windkraft setzen?

Ja : 41.2%
Nein : 58.8%
1178 Stimmen


Pas d'informations pour cette catégorie
 
 
  © 2021 Arcantel SA. Tous droits réservés - Un produit Internet Solutions by Arcantel SA
Retour Homepage