Jura Crêtes
Accueil OK     Plan de site     Imprimer Imprimer    
  Vous êtes ici : Revue de presse > Revue de presse suisse
 
  VIDEOS des projets éoliens dans l'Arc jurassien
 
  CARTE DES PROJETS EOLIENS EN SUISSE
 
  >> REVUE DE PRESSE <<
  Presse suisse
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  2001
  2000
  Presse française
  Presse allemande
  Ailleurs en Europe
  Reste du Monde
 
  -->> Oppositions
  Paysage Libre - VD
  SOS Jura - VD sud
  Vallée de Joux - VD
  Bois d'Amont - VD/FR
  Franches Montagnes- JU
  Tramelan - JB
  Travers du vent - NE
  Paysage Libre - Suisse
 
  -->> Blogs
  Eolien, la presse et nous
  Voisine d'éoliennes
  Vent-de-Folie
  Vent-de-Folie's Photoblog
 
  Plateforme européenne contre l'éolien industriel - EPAW
 
  Eine kritische Auseinandersetzung mit Windenergie in der Schweiz
 
  Les projets
  Le concept national
  L'opposition
  Paroles de ...
  Efficacité énergétique
  Documents de référence
  Divers
  Protection des crêtes
  Paysage
 
  Dessins de presse
 
  Non aux Quads !
 


Revue de presse suisse


05.07.2016 - Grenchner Tagblatt

Windpark-Gegner: «Die Landschaft würde ein anderes Gesicht erhalten»

BERNE - SOLEURE - Pro Grenchen reagiert auf den im benachbarten Bernbiet geplanten weiteren Windpark. Der Verein fordert die Zusammenlegung der beiden Verfahren.

Mit einem zweiten Windpark würden die Immissionen durch Lärm und Schattenwurf, sowie der Vogelschlag und die Auswirkungen auf die Natur mehr als verdoppelt, schreibt «Pro Grenchen» in einer Mitteilung. «Die Landschaft der ersten Jurakrete würde ein anderes Gesicht erhalten, als dass wir es bis jetzt kennen und gekannt haben.»

Die Stromabführung und die Zufahrt zum zweiten Windpark würden ebenfalls durch Grenchen verlaufen. Das Naherholungsgebiet Grenchenberg-Montoz würde «weitläufig zugebaut», und das verletzliche Grundwassergebiet im Jurakarst «steht vor 13 gewaltigen Erdverschiebungen und tief ins Karstgebiet reichende Verankerungen», so Pro Grenchen. «Aus gut unterrichteten Quellen ist zu vernehmen, dass der geplante Windpark Romontberg die Windkraftwerke auf dem Montoz weiter südwestlich ergänzen sollen», heisst es weiter.

Der Verein Pro Grenchen habe bei den zuständigen Einsprache-Instanzen beantragt, dass die Verfahren der Windparks Grenchen und Montoz gemeinsam als Ganzes betrachtet werden. «Aufgrund des schnell voranschreitenden Verfahrens auf Berner Seite ist die Erstellung eines umfassenden Umweltverträglichkeitsberichts gerechtfertigt», so die Forderung.

«Windkraft nicht nachhaltig»

«In unseren Augen ist Windkraft keine nachhaltige Lösung und verursacht einen im Verhältnis zum Nutzen zu gravierenden Eingriff in ungestörte Natur- und Erholungsgebiete», so die Windpark-Gegner. Die Kosten für den Steuerzahler seien «mit rund 100 Millionen pro Windpark budgetiert», behauptet «Pro Grenchen» und der Beitrag an erneuerbarer Energie in der Schweiz wäre «verschwindend klein». Seitens der Windparkbetreiber werden die Kosten demgegenüber auf 40-50 Mio. Fr. beziffert.

Die Projekte auf dem Grenchenberg und auf dem Montoz würden zahlreiche weitere Projekte im Jura nach sich ziehen, befürchtet «Pro Grenchen» Der Verein habe die beiden Windparks Grenchen und Montoz / Pré-Richard «in ihrer Gesamtwirkung professionell visualisieren lassen» (vgl. Illustration ganz oben). Die Fotomontagen, welche die Gemeinde Court gemacht habe, «waren nicht genau und enthielten einige Fehler», wird dies begründet. «Es ist zu bemerken, dass die vorderen Windkraftwerke (Montoz) noch 20m höher sein könnten, die Nabenhöhe ist noch nicht fixiert», so Pro Grenchen.

Revue de presse

Presse suisse
07.05.2017 - SE 2050 - Des documents internes montrent comment l’Office fédéral de l’énergie tente d’in...
En savoir +
06.05.2017 - SE 2050 - Philippe Roch - Je me lève pour défendre la nature, qui est malmenée dans cette ...
En savoir +
27.04.2017 - JURA VAUDOIS - Les promoteurs ALPIQ et les trois communes qu’ils entraînent dans leur sill...
En savoir +
26.04.2017 - VOTATION SE 2050 - Faut-il soutenir la stratégie énergétique 2050? THIERRY RAY CONSE...
En savoir +
26.04.2017 - JURA VAUDOIS - Ce projet de neuf mâts achève sa mise à l’enquête. En France, d’où il sera ...
En savoir +
 
 
  © 2017 Arcantel SA. Tous droits réservés - Un produit Internet Solutions by Arcantel SA
Retour Homepage